Aktivitäten

Das Ziel der Denkfabrik Schalom Aleikum ist es, Impulse für gesellschaftliche und politische Debatten zu geben und zu einer Stärkung der Demokratie und des gesellschaftlichen Zusammenhalts beizutragen.

Veranstaltungen

Die Veranstaltungen der Denkfabrik Schalom Aleikum sind Orte der Begegnung und des fachbezogenen Austauschs zwischen jüdischen und muslimischen Expertinnen und Experten sowie Zivilakteurinnen und -akteuren. In Veranstaltungen und Fachtagungen der Denkfabrik werden gesellschaftsrelevante Themen unter die Lupe genommen und aus unterschiedlichen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Perspektiven beleuchtet.  

Die Veranstaltungen sind Mittelpunkt des wissenschaftlichen Kreislaufs der Denkfabrik Schalom Aleikum. Die inhaltlichen Erkenntnisse und die offenen Fragestellungen aus den Diskussionen mit dem Publikum fließen in die datenbasierte Forschung der Denkfabrik ein. Die daraus resultierenden Forschungsergebnisse werden wiederum Bestandteil zukünftiger Diskussionsrunden und Publikationen.  

Durch den kontinuierlichen Austausch mit den Teilnehmenden der Veranstaltungen etabliert sich ein nachhaltiges Netzwerk, das sich aktiv in die Arbeit der Denkfabrik einbringt.  

Coming up next

#Denkfabrik
SchalomAleikum

Eröffnung der Denkfabrik Schalom Aleikum. Forum für jüdisch-muslimischen Dialog.

#DenkfabrikSchalomAleikum

Flucht und Engagement. Jüdische und muslimische Perspektiven. Jahresveranstaltung der „Denkfabrik Schalom Aleikum“

Die „Denkfabrik Schalom Aleikum“ präsentiert feierlich ihren ersten Buchband: „Flucht und Engagement. Jüdische und muslimische Perspektiven“ (Hentrich & Hentrich) mit Redebeiträgen und anschließender Podiumsdiskussion.

Wissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Expertinnen und Experten, die sich mit dem Thema Engagement für Geflüchtete auseinandersetzen, diskutieren über die Perspektiven, Motivationen und Herausforderungen des jüdischen und muslimischen Engagements, sowie die Chancen einer interreligiösen Zusammenarbeit in der Geflüchtetenhilfe.

Begrüßung und Moderation
Dr. Christian Staffa (Evangelische Akademie zu Berlin, Beauftragter für den Kampf gegen Antisemitismus, EKD)

Redebeiträge
Abraham Lehrer, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland
Dr. Nora Pester, Eigentümerin und Verlegerin des Hentrich & Hentrich Verlags

Podiumsgäste
Dr. Meltem Kulaçatan, Vertretungsprofessorin „Sozialpädagogik in der Migrationsgesellschaft“, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Rachid Amjahad, Projektleiter im Vorstand der „Wohlfahrtsstelle Malikitische Gemeinde Deutschland e.V.“
Sami Alkomi, Mitgründer des Vereins “Demokratielotsen. Gesellschaft für Wertedialog und interkulturelle Bildung e.V.”
Julia Filimonova, Selbstständige Sozialarbeiterin und Gründerin des Servicebüros FILIMONOVA

Musikalische Begleitung durch den Gitarristen David Senz
Für das leibliche Wohl wird gesorgt

Task Force: New Thoughts. Die Denkfabrik Schalom Aleikum öffnet.

Welche Relevanz haben jüdische und muslimische Perspektiven im politischen und öffentlichen Diskurs in Deutschland? Welche Impulse kann eine Denkfabrik für die Beziehung zwischen Juden und Muslimen hierzulande, aber auch für den gesamtgesellschaftlichen Zusammenhalt geben?  Warum bedarf es einer fundierten und evidenzbasierten Auseinandersetzung mit dem jüdisch-muslimischen Dialog in Deutschland?  

Die Denkfabrik Schalom Aleikum will neue Denkanstöße für ein gesellschaftliches Miteinander geben und Einfluss auf gesellschaftliche und öffentliche Debatten nehmen. Eines der zentralen Anliegen der Denkfabrik ist es, eine Plattform für sowohl jüdische und muslimische Expertinnen und Experten als auch Zivilakteurinnen und -akteure bereitzustellen. Sie beansprucht es, den zahlreichen und vielfältigen jüdischen und muslimischen Perspektiven auf gesellschaftlich relevante Themen Gehör zu verschaffen. 

Wir laden ein zur feierlichen Eröffnung der Denkfabrik am 14. September um 18 Uhr mit einem Diskussionspodium und einer Impulsrede von Dr. Dagmar Pruin, Präsidentin des evangelischen Hilfswerks „Brot für die Welt“, sowie einem Grußwort des Präsidenten des Zentralrats der Juden, Dr. Josef Schuster. Die Moderation des Abends übernimmt der Journalist Eren Güvercin. 

Veranstaltungen

Die Veranstaltungen der Denkfabrik Schalom Aleikum sind Orte der Begegnung und des fachbezogenen Austauschs zwischen jüdischen, muslimischen und christlichen Expertinnen und Experten sowie Zivilakteurinnen und -akteuren. In Veranstaltungen und Fachtagungen der Denkfabrik werden gesellschaftsrelevante Themen unter die Lupe genommen und aus unterschiedlichen wissenschaftlichen und gesellschaftlichen Perspektiven beleuchtet.  

Die Veranstaltungen sind Mittelpunkt des wissenschaftlichen Kreislaufs der Denkfabrik Schalom Aleikum. Die inhaltlichen Erkenntnisse und die offenen Fragestellungen aus den Diskussionen mit dem Publikum fließen in die datenbasierte Forschung der Denkfabrik ein. Die daraus resultierenden Forschungsergebnisse werden wiederum Bestandteil zukünftiger Diskussionsrunden und Publikationen.  

Durch den kontinuierlichen Austausch mit den Teilnehmenden der Veranstaltungen etabliert sich ein nachhaltiges Netzwerk, das sich aktiv in die Arbeit der Denkfabrik einbringt.  

#DenkfabrikSchalomAleikum

Flucht und Engagement. Jüdische und muslimische Perspektiven. Jahresveranstaltung der „Denkfabrik Schalom Aleikum“

Die „Denkfabrik Schalom Aleikum“ präsentiert feierlich ihren ersten Buchband: „Flucht und Engagement. Jüdische und muslimische Perspektiven“ (Hentrich & Hentrich) mit Redebeiträgen und anschließender Podiumsdiskussion.

Wissenschaftliche und zivilgesellschaftliche Expertinnen und Experten, die sich mit dem Thema Engagement für Geflüchtete auseinandersetzen, diskutieren über die Perspektiven, Motivationen und Herausforderungen des jüdischen und muslimischen Engagements, sowie die Chancen einer interreligiösen Zusammenarbeit in der Geflüchtetenhilfe.

Begrüßung und Moderation
Dr. Christian Staffa (Evangelische Akademie zu Berlin, Beauftragter für den Kampf gegen Antisemitismus, EKD)

Redebeiträge
Abraham Lehrer, Vizepräsident des Zentralrats der Juden in Deutschland
Dr. Nora Pester, Eigentümerin und Verlegerin des Hentrich & Hentrich Verlags

Podiumsgäste
Dr. Meltem Kulaçatan, Vertretungsprofessorin „Sozialpädagogik in der Migrationsgesellschaft“, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Rachid Amjahad, Projektleiter im Vorstand der „Wohlfahrtsstelle Malikitische Gemeinde Deutschland e.V.“
Sami Alkomi, Mitgründer des Vereins “Demokratielotsen. Gesellschaft für Wertedialog und interkulturelle Bildung e.V.”
Julia Filimonova, Selbstständige Sozialarbeiterin und Gründerin des Servicebüros FILIMONOVA

Musikalische Begleitung durch den Gitarristen David Senz
Für das leibliche Wohl wird gesorgt

Bildungsworkshops

Die Denkfabrik Schalom Aleikum bietet innovative Bildungsformate für Jugendliche und junge Erwachsene an und forscht über bildungspolitische Fragen. Mit eigens entwickelten Inhalten und Methoden konzipiert die Denkfabrik Bildungsangebote rund um den jüdisch-muslimischen Dialog und die Prävention von Antisemitismus sowie Muslimfeindlichkeit. Sie beschäftigt Expertinnen und Experten aus dem Netzwerk der Denkfabrik und integriert Ergebnisse projektinterner sozialwissenschaftlicher Forschung. Auf diese Weise werden die Bildungsworkshops themenspezifisch angepasst und öffnen sich hin zur Gesellschaft und Bildungspolitik. 

Coming up next

Am 15.12.2022 findet in Berlin ein Bildungsworkshop mit jungen Erwachsenen statt. In dem Workshop lernen die Teilnehmenden mithilfe verschiedener Methoden, die Phänomene Antisemitismus und Muslimfeindlichkeit in ihren verschiedenen Erscheinungsformen zu erkennen. Außerdem werden unterschiedliche Perspektiven auf den jüdisch-muslimischen Dialog in Deutschland diskutiert. Als methodische Grundlage für den Workshop wird die Ausstellung Open End des Projekts „Schalom Aleikum. Jüdisch-muslimischen Dialog“ verwendet. 

Für eine Teilnahme senden Sie bitte eine E-Mail an: 
schalom-aleikum@zentralratderjuden.de

Am 22.9. findet in Berlin ein Bildungsworkshop mit jungen Erwachsenen statt. In dem Workshop lernen die Teilnehmenden mithilfe verschiedener Methoden, die Phänomene Antisemitismus und Muslimfeindlichkeit in ihren verschiedenen Erscheinungsformen zu erkennen. Außerdem werden unterschiedliche Perspektiven auf den jüdisch-muslimischen Dialog in Deutschland diskutiert. Als methodische Grundlage für den Workshop wird die Ausstellung Open End des Projekts Schalom Aleikum. Jüdisch-muslimischen Dialog. verwendet.  

Im Dezember 2022 findet der letzte diesjährige Bildungsworkshop statt. Genauere Informationen dazu folgen in Kürze hier auf der Website sowie auf unseren Social-Media-Kanälen.      

Bildungsworkshops

Die Denkfabrik Schalom Aleikum bietet innovative Bildungsformate für Jugendliche und junge Erwachsene an und forscht über bildungspolitische Fragen. Mit eigens entwickelten Inhalten und Methoden konzipiert die Denkfabrik Bildungsangebote rund um den jüdisch-muslimischen Dialog und die Prävention von Antisemitismus sowie Muslimfeindlichkeit. Sie beschäftigt Expertinnen und Experten aus dem Netzwerk der Denkfabrik und integriert Ergebnisse projektinterner sozialwissenschaftlicher Forschung. Auf diese Weise werden die Bildungsworkshops themenspezifisch angepasst und öffnen sich hin zur Gesellschaft und Bildungspolitik. 

E-Learning-Kurse

Die Denkfabrik Schalom Aleikum bietet wissenschaftsbasierte E-Learning Kurse an, die auch als Vorbereitung für die Bildungsworkshops dienen. Aktuell können E-Learning-Kurse zu den Themen Antisemitismus und Muslimfeindlichkeit besucht werden. Die Bildungsinhalte werden online über digitale Medien und Werkzeuge vermittelt und stehen einer Vielzahl von Teilnehmerinnen und Teilnehmer offen. Im Anschluss an den E-Learning-Kurs findet ein digitales Abschlusstreffen statt.